Carob

Schonend geröstetes und fein vermahlenes Fruchtmark aus den Schoten des Johannisbrotbaumes. Das von Natur aus süß schmeckende Pulver wird häufig als Kakaoersatz verwendet. Im Vergleich zu Kakao enthält Carob weniger Fett, mehr Mineralstoffe und keine anregenden Stoffe wie Theobromin. Geschmacklich erinnert das dunkelbraune Pulver jedoch nur schwach an Kakao, da es ein ganz eigenes Aroma hat. Das süße Pulver eignet sich für Desserts, zum Backen und für kakaoähnliche warme und kalte Getränke. In der Lebensmittelindustrie findet es gelegentlich als Verdickungsmittel z. B. in Eis oder Wurst Einsatz. Der Naturkosthandel bietet neben purem Pulver auch Produkte mit Carob an, wie Kekse, Brotaufstriche, Riegel und Carobtafeln.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche