Ei-Ersatz

Ei-Ersatz ist ein pflanzliches Bindemittel, das meist aus Lupinen- oder Maisstärke besteht. Das Pulver muss nur noch mit Wasser angerührt werden, um Eier z. B. beim Backen zu ersetzen. Da Ei-Ersatzprodukte geschmacksneutral sind, eignen sie sich sowohl für Kuchen als auch für pikantes Gebäck und Bratlinge. Ei-Ersatz gibt es im Reformhaus und im Naturkosthandel.
Es geht aber auch ohne spezielle Ei-Ersatzprodukte. So kann eine halbe, sehr reife und zerdrückte Banane ein Ei in süßem Gebäck ersetzen. Auch Apfelmus ist eine gute Ei-Alternative in saftigem Gebäck wie Muffins – etwa 80 Gramm Mus ersetzen ein Ei. Für herzhaftes Gebäck und Brot bietet sich gemahlener Leinsamen an. Zwei Esslöffel der gesunden Ölsaat entsprechen einem Ei. Auch ein Esslöffel Sojamehl plus ein bis zwei Esslöffel Wasser kann es mit der Bindekraft eines Eies aufnehmen. Kein Ei geht übrigens auch! Wenn ein Rezept nur nach einem Ei verlangt, kann man es auch weglassen. Die fehlende Flüssigkeit einfach durch einige zusätzliche Esslöffel Wasser ersetzen.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche