Hefe

Pilze mit starkem Gärvermögen. In Nahrungsmitteln können Hefen den enthaltenen Zucker in Kohlendioxid und Alkohol umwandeln. Daher finden Hefen in der Lebensmittelindustrie Einsatz bei der Teigauflockerung zum Brotbacken, aber auch bei der Herstellung von alkoholischen Getränken wie Bier oder Wein. Hefe enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe – allen voran die B-Vitamine, die die Nerven stärken und für einen gut funktionierenden Stoffwechsel sorgen. Die nährstoffreiche Hefe kann auch direkt für die menschliche Ernährung genutzt werden. Diese sogenannte Nährhefe gibt es z. B. in Form von Flocken, als würzigen Hefeextrakt oder als Zutat in vegetarischen Brotaufstrichen.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche