Margarine

Margarine diente zunächst als billiger Butterersatz: Sie wurde im Jahr 1869 aus Rindertalg und Magermilch gerührt. Heute ist Margarine kein billiges Ersatzprodukt mehr, sondern die pflanzliche Alternative zur Butter. Die sogenannte „Pflanzenmargarine“ muss laut Gesetzgeber mindestens 98 Prozent pflanzliche Öle und Fette enthalten, bis zu zwei Prozent tierisches Fett ist aber erlaubt. Wer beim vegetarischen Einkauf auf Nummer sicher gehen will, sollte Biomargarine wählen, da die Hersteller auf tierische Fette verzichten. Die meisten Biomargarinen sind außerdem vegan, da sie frei von Milchbestandteilen wie Sauermolke, Milcheiweiß oder -zucker sind.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche