Pfeilwurzelmehl

Stärkemehl aus der tropischen Nutzpflanze Maranta arundinacea. Das südamerikanische Volk der Arawaks benutzte das „Mehl“ aus den Wurzeln der Pflanze, um Pfeilgift aus Wunden herauszuziehen. Das auch als „Arrowroot“ bezeichnete Pfeilwurzelmehl ist zudem eine Sammelbezeichnung für verschiedene Stärkearten aus Wurzeln und Knollen tropischer Pflanzen. Echtes Pfeilwurzelmehl wird aber nur aus der Pflanze Maranta arundinacea gewonnen. Es ist leichter verdaulich als Weizenmehl und bindet Suppen, Saucen oder Pudding völlig geschmacks- und geruchsneutral. Im Unterschied zu Kartoffel- oder Maisstärke trüben die zu bindenden Flüssigkeiten mit Pfeilwurzelmehl nicht ein, sondern bleiben klar.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche