Amaranth

Amaranth ist kein Getreide, sondern ein Fuchsschwanzgewächs. Seinen Ursprung hat die Pflanze bei den Inkas, die aus den Körnern einen nahrhaften Brei zubereiteten. Der „Inka-Weizen“ enthält hochwertiges Eiweiß, ungesättigte Fettsäuren sowie viel Kalzium und Eisen. Es gibt die kleinen, goldgelben Kügelchen pur, gepoppt oder gemahlen in Brot, Müsli, Keksen und Riegeln.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche