Bindemittel

Bindemittel binden Lebensmittel durch Verdickung oder Gelbildung. Sie werden von der Lebensmittelindustrie für die Herstellung von Produkten wie Eis, Wurst, Pudding oder Konfitüren verwendet. In der Zutatenliste steht dann „Verdickungsmittel“, häufig gefolgt von der E-Nummer oder dem Namen des Verdickungsmittels. Bindemittel können tierischen (z. B. Gelatine) und pflanzlichen Ursprungs (z. B. Pektin, Guarkernmehl, Xanthan) sein. Am heimischen Herd werden Bindemittel wie Kartoffelmehl oder Maisstärke eingesetzt, um z. B. Soßen, Suppen oder Cremes zu binden.

 

Zurück zu Vegetarisch von A-Z

Rezept Suche